Akademie Blickwinkel
Menu öffnen
 
»Es gibt verschiedene Arten Licht zu spenden - entweder wie eine Kerze oder wie ein Spiegel, der das Licht wiederstrahlt.«
Sie befinden Sie hier:
Diese Seite hat noch folgende Unterbereiche:

Hilfe und Unterstützung für männliche Opfer sexualisierter Gewalt

Wir lassen die MitarbeiterInnen von KIBS ihr Projekt selbst vorstellen.

Das Projekt

KIBS ist eine Kontakt-, Informations- und Beratungsstelle für Jungen und junge Männer, die von sexualisierter und/oder häuslicher Gewalt betroffen sind.

KIBS informiert, berät und unterstützt Jungen und junge Männer bis 27 Jahre, genauso wie deren Eltern, Angehörige, Freund/-innen und weitere Bezugspersonen. Auch (pädagogische) Fachkräfte können das Beratungsangebot von KIBS wahrnehmen. Die Beratung ist kostenlos und auf Wunsch anonym. Alle Fachkräfte unterliegen der Schweigepflicht.

Idee und Vision

Sexualisierte Gewalt an Jungen ist in unserer Gesellschaft oft immer noch ein Tabuthema.  Jungen, die Opfer sexualisierter Gewalt geworden sind, sind jedoch keineswegs „exotische Einzelfälle“. Im Rahmen von Dunkelfelduntersuchungen in Deutschland berichtet Bange (2007) von einer 5-10 % Rate sexueller Missbrauchsopfer unter den Jungen. Im Schnitt würde das bedeuten, dass in jeder Schulklasse ein betroffener Junge sitzen könnte. Mit KIBS wurde daher ein zielgruppenspezifisches Angebot geschaffen, welches nicht nur den Zweck der unmittelbaren Unterstützung für Betroffene verfolgt, sondern auch die Funktion erfüllen soll, die gesellschaftliche Tatsache der sexualisierten Gewalt an Jungen ins öffentliche Bewusstsein zu transportieren. Getragen vom Kinderschutz München ist KIBS deutschlandweit eines der wenigen Angebote speziell für Jungen. Jungen fällt es (sozialisationsbedingt) oft besonders schwer sich ihrer Umwelt anzuvertrauen. KIBS will ihnen Möglichkeiten eröffnen – zum Gespräch, zum Aufbrechen eines Tabus, zur Suche nach einer Lösung, zum Handeln – und bei all dem behutsam darauf achten, worin die tatsächlichen Anliegen der Betroffenen bestehen.

Bange, D.: Sexueller Missbrauch an Jungen: Die Mauer des Schweigens. Göttingen, Hogrefe Verlag, 2007.

Angebote

  • Wahlweise Beratung durch weibliche oder männliche Fachkräfte
  • Zeitnahe Beantwortung von Beratungsanfragen (werktags i.d.R. innerhalb von 24 Stunden)
  • Telefonberatung (Rufnummernanzeige ist unterdrückt)
  • Persönliche Beratung
  • Webbasierte Online Beratung
  • Fachberatungen (auch nach §8a/ §8b SGB VIII)
  • Beratung von Institutionen, Einrichtungen und Organisationen
  • Informationsveranstaltungen und Fortbildungen für Fachkräfte
  • Krisenintervention
  • Trauma- und familienorientierte Hilfen
  • Bei Bedarf auch langfristige beraterische / therapeutische Begleitung
  • Vermittlung von und Unterstützung bei  juristischer Begleitung
  • Umsetzung von Inklusions- und Diversity-Konzepten (behindertengerechte, geschlechts- und kultursensible Arbeitsweise)
  • Gruppenangebot für Jungen, die häusliche Gewalt miterlebt haben

Auch Sie können helfen, dass Jungen, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind, die notwendige Unterstützung erhalten.  Bitte nutzen Sie das OnlineSpendenformular auf der Webseite von KIBS. Danke!

Weitere Informationen finden Sie unter www.kibs.de.

 
 
 

Akademie Blickwinkel
Ingrid Holler und
Andi Schmidbauer GbR

Fraunhoferstr. 23
80469 München

Tel 089 6515502
Fax 089 6515507

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.akademie-blickwinkel.de