Akademie Blickwinkel
Menu öffnen
 
Sie befinden Sie hier:

Konflikte: Jeder kennt sie und manche würden gerne anders damit umgehen - ABER WIE?

Der Schlüssel liegt nicht selten in der Einstellung: "Der andere braucht sich nur zu ändern, dann haben wir auch keine Probleme", oder „Wenn sie doch endlich einsehen würde, was sie falsch macht, dann wären wir schon einen großen Schritt weiter“.

Wir zeigen Ihnen, wie Sie…

  • aus dieser oft nervigen Warteschleife aussteigen
  • die Sache selbst aktiv in die Hand nehmen
  • Konflikte so ansprechen, dass die Chance für eine konstruktive Lösung steigen
  • in hitzigen Momenten den Überblick bewahren - ohne sich im "Recht haben wollen" zu verfangen
  • sich auf das konzentrieren, was Sie wirklich bewegt und weiterbringt.

Um diese Ziele zu realisieren, setzen wir auf die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) nach Marshall Rosenberg mit ihren wirkungsvollen und vielfältigen Einsatzmöglichkeiten.

Viele fragen sich:

Aber funktioniert das denn, wenn die andere Seite nichts weiß von der schönen neuen Methode??? Ja, denn nach unserer Erfahrung ist die andere Person durchaus bereit, Ihre Seite zu respektieren, wenn sie selbst auch ernst genommen wird.

In unseren gut strukturierten Seminaren ...

... können Sie die Gewaltfreie Kommunikation hautnah erleben. Eine gelungene Mischung aus Theorie-Input und praktischem Erproben, auch anhand eigener Erfahrungen, macht es Ihnen leicht, diese neue Art im Umgang mit Konfliktsituationen kennen zu lernen und einfach mal ausprobieren:

Einen Einstieg ...

... bietet Ihnen unser GFK-Basics. Ein intensiver Einführungsworkshop in die Gewaltfreie Kommunikation (GFK) für Neu-Einsteiger und Teilnehmende mit Grundkenntnissen.

Aufbauend auf unser GFK-Basics ...

... bzw. entsprechender anderer Vorerfahrungen können sie dann in diesen Trainings und Ausbildungen Ihre GFK-Fähigkeiten erweitern und vertiefen:

  • GFK-Aikido - Angriffe »umleiten« mit Humor und Empathie
  • Fit für Führung - GFK im Führungskräftealltag
  • Fokus GFK - 12-tägige Intensiv-Ausbildung in den Anwendungsbereichen der GFK
  • Spielfeld - GFK-Übungstage für Fortgeschrittene
  • 6 x 6 - Die besondere GFK-Übungsgruppe
  • Knoten lösen - Mediationsausbildung auf Basis der GFK
  • Alle in einem Boot - Mediation in Gruppen und Teams auf Basis der GFK
  • Supervisionstage - Supervision in der Gruppe für Mediation auf Basis der GFK
  • Mobilé - Coachingausbildung auf Basis der GFK

Vielleicht möchten Sie die GFK einmal unverbindlich kennenlernen?

Dann kommen Sie zu einem unserer GFK-Schnupperabende!

Wichtig für Sie:

Aus allen unseren Seminaren und Ausbildungen werden Ihnen Stunden für die Anerkennung des Fachverbandes Gewaltfreie Kommunikation (www.fachverband-gfk.org) zur Trainerin Fachverband Gewaltfreie Kommunikation® bzw. zum Trainer Fachverband Gewaltfreie Kommunikation® anerkannt.

Gemäß dem aktuellen deutschen Mediationsgesetz bzw. der dazugehörigen Rechtsverordnung sind für eine Qualifizierung zum »Zertifizierter Mediator« 120 Stunden Mediationsausbildung vorgesehen. Knoten lösen erfüllt dies. Darüberhinaus sind bei der Akademie Blickwinkel zusätzlich mindestens 15 Stunden selbstorganisierte Intervision (über die Dauer der Ausbildung verteilte und dokumentierte Gruppenarbeit) verpflichtend. Der Titel »Zertifizierter Mediator« darf seit dem Inkrafttreten der o.g. Rechtsverordnung am 1. September 2017 geführt werden.

Für die Lizenzierung zur Mediatorin BM® bzw. zum Mediator BM® durch den Bundesverband Mediation (BM) benötigen Sie insgesamt 180 Stunden Mediationsausbildung und 20 Stunden Intervisionszeit. Aus Knoten lösen werden Ihnen 120 Stunden (darin beinhaltet sind mind. 5 Stunden Fallsupervision für die Ihnen KEINE zusätzlichen Kosten entstehen) und die dokumentierten Intervisionsstunden angerechnet. Weitere 60 Stunden können Sie in unserem Spezialisierungslehrgang Alle in einem Boot und mit unseren Supervisionstagen erwerben. Detaillierte Informationen und die Bedingungen der Lizenzierung finden Sie im Bereich Anerkennungsstandards auf der Webseite des BM.

Die drei deutschen Mediationsverbände BAFM (Bundes-Arbeitsgemeinschaft für Familien-Mediation),  BM (Bundesverband MEDIATION) und der BMWA (Bundesverband Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt), der Schweizer Dachverband Mediation (SDM-FSM) und der Östereichische Bundesverband für Mediation (ÖBM) haben wechselseitig ihre Ausbildungen (200 Stunden), Ausbildungsordnungen und Richtlinien anerkannt. Damit wird für ein in einem der Verbände anerkanntes Mitglied der Weg vereinfacht, anerkanntes Mitglied auch der anderen Verbände zu werden. Dies kann dann wichtig sein, wenn Sie im europäischen Ausland als MediatorIn arbeiten wollen. Auf den Seiten der Europäischen Kommission zur Mediation finden Sie weitere Informationen zum Stand der gesetzlich geregelten Mediation in den Mitgliedsstaaten.

 

Wie immer Sie aktiv werden, wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg dabei!

 
 
 
 

Akademie Blickwinkel
Ingrid Holler und
Andi Schmidbauer GbR

Fraunhoferstr. 23
80469 München

Tel 089 6515502
Fax 089 6515507

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.akademie-blickwinkel.de