Akademie Blickwinkel
Menu öffnen
 
»Es gibt verschiedene Arten Licht zu spenden - entweder wie eine Kerze oder wie ein Spiegel, der das Licht wiederstrahlt.«
Sie befinden Sie hier:
Diese Seite hat noch folgende Unterbereiche:

Arbeit als Schlüssel zur Integration

Wir lassen die InitiatorInnen von BISS ihr Projekt selbst vorstellen.

Das Projekt

BISS ist ein Zeitungsprojekt, das seit 1993 Bürgern in sozialen Schwierigkeiten hilft, sich selbst zu helfen. Das Magazin wird von armen und ehemals obdachlosen Menschen verkauft. Vom Verkaufspreis von 2,20 Euro behalten die Verkäufer 1,10 Euro.

BISS setzt auf Arbeit als Schlüssel zur Integration und schafft für Verkäufer, die auf dem Arbeitsmarkt keine Chance haben, sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze. Im Moment sind 41 von rund 100 Verkäufern fest angestellt.

Um sozial benachteiligten jungen Menschen zu einer Berufsausbildung zu verhelfen, hat der Verein BISS im Jahr 2008 die gemeinnützige und mildtätige Stiftung BISS gegründet. Das Straßenmagazin BISS ist politisch unabhängig und versteht sich als Lobby von Bürgern in sozialen Schwierigkeiten. Es wird nicht nur von Journalisten gemacht, auch die Verkäufer kommen zu Wort. In der Schreibwerkstatt verfassen sie mit der Unterstützung zweier Journalisten Beiträge, die in BISS veröffentlicht werden.

BISS erhält keine öffentlichen Gelder, sondern finanziert sich durch den Verkauf der Zeitschrift und der Anzeigen. Damit werden die Herstellungskosten des Magazins inklusive der Honorare, die Gehälter des Fachpersonals und die Betriebskosten bezahlt. Bußgelder, die BISS - wie anderen sozialen Einrichtungen in Bayern - sporadisch von Richtern und Staatsanwälten zugesprochen werden, dienen, soweit notwendig, ebenfalls der Finanzierung des Geschäftsbereichs. Alle Spenden werden nur für Bürger in sozialen Schwierigkeiten eingesetzt.

Kaufen Sie das Magazin BISS bitte nur bei Verkäufern, die ihren Ausweis sichtbar bei sich tragen. BISS wird nur auf der Straße, nicht an der Haustür verkauft. BISS ist Mitglied im Internationalen Netzwerk der Straßenzeitungen www. street-papers.org.

Auch diese Arbeit kann mit Spenden wirkungsvoll unterstützt werden. Bitte nutzen Sie das Konto auf der Webseite von BISS. Danke!

Weitere Informationen finden Sie unter http://biss-magazin.de.

 
 
 

Akademie Blickwinkel
Ingrid Holler und
Andi Schmidbauer GbR

Fraunhoferstr. 23
80469 München

Tel 089 6515502
Fax 089 6515507

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
www.akademie-blickwinkel.de